• Mit zwei oder mehr iPhones | Fahrzeugen ein Fahrtenbuch führen | Geht das?
    Gar kein Problem, wir haben hier exemplarisch die sinnvollsten Lösungswege zusammengefasst!
    Die Fahrtenbuch App selbst, können Sie mit der Apple ID mit der Sie Fahrtenbuch ursprünglich gekauft haben, auf Ihre anderen iOS Geräte kostenlos aus dem Store laden ebenso alle InApp Käufe in den Fahrtenbuch Einstellungen auf diesen Geräten wiederherstellen.


    Tipp: Seit 2017 geht dies direkt über die fahrtenbuch.cloud, die alternativen Wege sind nur noch notwendig wenn Sie den automatischen Sync nicht nutzen möchten!

    Alternative kostenlose Möglichkeiten:

    Möglichkeit 1)
    Es braucht allerdings etwas mehr Disziplin, und einen gemeinsamen kostenlosen Dropbox Account.
    Nach jeder abgeschlossenen Fahrt muss "iPhone 1" eine Datensicherung in die Dropbox speichern. Bevor "iPhone 2" das Fahrzeug dann übernimmt muss diese Datensicherung auf "iPhone 2" zurückgesichert werden um den letzten Stand der Datenbank weiter zu nutzen und umgekehrt. Um das Fahrtenbuch chronologisch zu führen. Benötigen Sie das Fahrtenbuch für das Finanzamt, raten wir das entspr. Fahrzeug im iPhone Fahrtenbuch änderungssicher einzustellen.

    Mit der iCloud funktioniert das ganze natürlich genauso, nur synchronisiert die Dropbox sehr viel schneller und es kann bei der iCloud deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen bis die Daten auf dem Server aktuell sind. Bei der Dropbox ist nach dem Upload direkt der Datenbestand aktuell!

    Diesen Prozess noch weiter zu automatisieren ist logischerweise sehr schwierig und mit großen Risiken Verbunden (besonders bei änderungssicheren Fahrtenbüchern), da neben "komplexen Synchronisations Algorithmen", bei Mobilgeräten logischerweise noch die Problematik der nicht Verfügbarkeit der Netzwerkverbindung hinzukommt - viele Kunden berichten das Ihnen dieser Weg ausreicht, da so sichergestellt werden kann, das sich wirklich der "aktuellste" Datenbestand auf dem iPhone befindet mit dem als nächstes eine Fahrt angetreten wird!

    Möglichkeit 2)
    Bei Poolfahrzeugen und sehr vielen Fahrern ist Möglichkeit 1 zu komplex, viele Kunden nutzen in solchen Fällen einfach ein altes iPhone welches mit einer Multisimkarte fest im Fahrzeug verbleibt, jeder Fahrer trägt einfach nur sich selbst als Fahrer vor Fahrtantritt ein, so entfällt die Synchronisierung komplett.

    Möglichkeit 3)
    Wenn das Fahrtenbuch nicht für das Finanzamt benötigt wird, ist es etwas einfacher, alle nutzen eine eigenes Fahrtenbuch und machen einen eigenständigen CSV Export und führen nach dem Export in Excel oder Openoffice alle Exporte nach Uhrzeit | Datum in einer Excel Datei zusammen (z.B. nach Kilometerstand geordnet) da diese Dateien änderbar sind, ist dieses vorgehen nicht für das Finanzamt geeignet, jedoch für viele Unternehmen intern ideal, da ggf. sogar die einzelnen CSV Dateien im Sekretariat z.B. über eine Dropbox zentral zusammengefasst werden können.

    << Zurück zum Handbuch



© 2009 - 2017 MacXperience | Impressum & Cookie Policy | Presseinformationen anfordern